© iStock.com/vicnt

Installations-Fachbetrieb Andreas Von der Heyde

Kernphysik am Wasserschadensort

Schnell, zuverlässig, genau. Und vor allem: zerstörungsfrei. Eine Neutronensonde ist die ideale Methode, erhöhte Feuchtigkeit aufzuspüren oder den Wassergehalt von Materialien zu messen.

Dieses Meßgerät muß nur auf das Baumaterial aufgesetzt werden, um nach einer kurzen Meßzeit einen Zählwert anzuzeigen, anhand dessen die Feuchtigkeit im Untergrund genau interpretiert werden kann.

Die Sonde kann nicht nur für präzise Messungen an Estrichen und Flachdächern mit Dämmschichten, sondern auch an Wänden, Fußböden ohne Dämmschichten, Mauerwerk und Fundamenten eingesetzt werden.

Anwendungsgebiete